Das Jahr fängt ja gut an ...

Der Shop ... nicht nur für Männer

... mit nuVms.de

Kategorie: Uncategorized

+++ Weltwirtschaftsforum: Weltweiter Systemzusammenbruch möglich – VORSICHT! +++

(c) 2016 – Romowe.WatergateTV berichtet: Derzeit tagt das „Weltwirtschaftsforum“ im Schweizer Davos. Die jüngste These: Es kann weltweit zu einem Zusammenbruch kommen! Auch ein (weiterer) Krieg sei möglich. Annähernd 80 % der befragten Experten sind der Meinung, es könne bald zu einem Krieg kommen, an … mehr →+++ Weltwirtschaftsforum: Weltweiter Systemzusammenbruch möglich – VORSICHT! +++ […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf +++ Weltwirtschaftsforum: Weltweiter Systemzusammenbruch möglich – VORSICHT! +++

+++ EU erlaubt Internetkonzernen Einblick auf Ihre Konten +++

(c) 2016 – Romowe.WatergateTV berichtet: Seit knapp einer Woche gelten in Europa neue Regeln für den Zahlungsverkehr, genannt PSD2. Große Internetkonzerne wie Google, Amazon und Ebay können dadurch auf alle Kontodaten aller Bundesbürger Einsicht erhalten. Bislang war dies nur Banken erlaubt und dies nur mit … mehr →+++ EU erlaubt Internetkonzernen Einblick auf Ihre Konten […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf +++ EU erlaubt Internetkonzernen Einblick auf Ihre Konten +++

Youtube Löschung “Der dritte Blickwinkel – Folge 20

(c) 2016 – Romowe.Kein Freiwild berichtet: Deswegen hier noch mal das Video! Leider wurde nach nur 3 Tagen das letzte Video “Der dritte Blickwinkel – Folge 20: Rück- und Ausblicke” auf Youtube gelöscht. Die Gründe sind die üblichen schwammigen Behauptungen, gegen irgendwelche Richtlinien wäre verstoßen worden…. Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Youtube Löschung “Der […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Youtube Löschung “Der dritte Blickwinkel – Folge 20

HaSi in Halle jetzt amtlich von Linksmaden besetztes Terrorzentrum

Demzufolge nutzen und unterstützen linksextremistische Gruppierungen wie das „Offene Antifaplenum“, der „Rote Hilfe e. V.“ und die „Interventionistische Linke Halle“ das Objekt in der Hafenstraße 7. „Zudem liegen Erkenntnisse darüber vor, dass in der Hafenstraße 7 auch dem Verfassungsschutz bekannte Linksextremisten verkehren.“ Veranstaltungen mit dem Titel „Was tun wenn`s brennt?“ oder so genannte Informationsveranstaltungen zum Thema „Repression“ hätten stattgefunden mit Tipps „zum Umgang mit der Polizei, Verhalten bei Demonstrationen, Anquatschversuchen, Hausdurchsuchungen, Festnahmen.“ Bekannt sei auch eine Veranstaltung der linksextremistischen Gruppierung „No Tears for Krauts“ zum Thema „Vorschein des Schlechteren – zu den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg“. weiter auf dubisthalle.de
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf HaSi in Halle jetzt amtlich von Linksmaden besetztes Terrorzentrum

Kind (12) als Messerstecher überführt

(c) 2016 – Romowe.Kein Freiwild berichtet: Für die brutale Messer-Attacke am Hauptbahnhof vor Silvester ist ein Kind verantwortlich. Der Junge (12) hatte einem 17-jährigen ein Messer in die Brust gerammt, ist jetzt geschnappt worden Das Opfer war mit Freunden unterwegs, als sie gegen auf eine Gruppe… Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Kind (12) als […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Kind (12) als Messerstecher überführt

Unterstützt den “Bürgermarsch gegen Gewalt” in Bottrop

(c) 2016 – Romowe.Kein Freiwild berichtet: Über Nacht berühmt (über 350.000 Aufrufe auf Facebook für ihr Video). So erging es Mona Maja, einer Frau die per Video-Botschaft Dampf abgelassen hat, über die Gewalt durch Flüchtlinge gegenüber Frauen. Sie spricht über ihre Ängste und darüber, dass wir… Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Unterstützt den “Bürgermarsch […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Unterstützt den “Bürgermarsch gegen Gewalt” in Bottrop

„Der Schüler riss mich an meinen Haaren zu Boden“

(c) 2016 – Romowe.Kein Freiwild berichtet: “Es reicht, so kann’s nicht weitergehen”, zieht die Wiener Pädagogin und Lehrergewerkschafterin Romana Deckenbacher beim Gespräch mit der “Krone” in einem Café in Wien-Währing einen dicht beschriebenen Zettel aus einer Heftmappe: Dutzende von den FCG-Personalvertretern gesammelte Fälle von schwerer Gewalt… Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf „Der Schüler riss […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf „Der Schüler riss mich an meinen Haaren zu Boden“

Liebich lebt – Freiheit auf Zeit? Haftbefehl noch nicht aufgehoben.

Rechnerfreie Zeit ist eigentlich auch mal was Schönes. Für mich rechnerfrei, weil ich meinen Rechner (veracrypt vollpartitionsverschlüsselt) erst mal eingemottet habe, da all der Aufwand der letzten Tage (Einsatzkosten in mindestens 5-stelligem Bereich) primär der Rechner-Beschlagnahme diente. Deshalb habe ich gerade viel Offline-Zeit. Zeit, die nutzbar ist, sich neue Widerstandsmethoden auszudenken. Hier ist eine. Der Parolen-Auto-Magnet. Für all jene, die viel im Straßenverkehr rumkommen, über Nacht ihr Auto aber natürlich schon wegen des Brandschutzes nicht mit solchen Parolen versehen wollen. Dieser #Merkelmussweg-Magnet z. B. ist in der Größe A4 (muss natürlich auch kleinere machen, die auch auf normale PKW passen) und würde 8 Euro kosten. Wenn ich wieder – sind zur Sicherheit gerade alle Passwörter off – selbst an den Shop komme, wird es sofort hier eingestellt: http://www.shirtzshop.de/shirtzshop/index_321_0_0_0_0_0_0_0.html Da informiere ich Euch aber noch extra. So, zu meinem aktuellen Fluchtstatus. Der Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Leipzig ist meines Wissens noch nicht aufgehoben. Weil ich der Kriminalpolizei Halle aber beweisen konnte, dass der Grund für den Haftbefehl – ein bisher nicht beglichener Strafbefehl in 5-stelliger Höhe – leihweise für mich von Dritten beglichen wurde, wurde ich trotz dass gestern die Staatsanwaltschaft Leipzig ganztägig nicht erreichbar war, auf freien Fuß gesetzt. Möglicherweise auch, um durch Beschattung oder Ähnliches weitere Ermittlungsarbeit zu betreiben. Ein Telefon benutze ich nicht. Schalte sporadisch zur Kurzkommunikation nur ein ganz einfaches ansonsten leeres Tablet ein und nach Ende der Kommunikation wieder off (plus SIM raus). Durch den Haftbefehl, welcher am 16.1. versucht wurde, zu vollstrecken, gab es keine Handhabe, an Computertechnik etc. zu kommen. Deswegen nehme ich an, dass die interessierten Stellen deutschlandweit Informationen einzogen, ob irgendwoher noch ein Durchsuchungsbeschluss zu erwirken sei. „Zufällig“ kam dann im Auftrag von der Staatsanwaltschaft Bielefeld (sehr seltsam, da allgemein bekannt ist, dass es Bielefeld überhaupt nicht gibt) ein Durchsuchungsbeschluss ebenfalls wie der Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Leipzig aus September 2017 für meine Wohnung und die Geschäftsräume der Firma, bei der ich angestellt bin. In der Wohnung verlief die Durchsuchung fruchtlos. Dort wurde nichts beschlagnahmt, zumal am Vorabend ja schon das LKA Anhalt 2-3 Stunden dort war. In der Firma wurden 4 Büro-Rechner beschlagnahmt, an welchen ich nie auch nur eine Zeile bezüglich Halle-Leaks eingetippt habe. Damit wurde zumindest in Kauf genommen, dass wir erst einmal nicht arbeiten können, ohne einen 4-stelligen Geldbetrag aufzuwenden, um uns technisch neu einzudecken. Selbst bei Rückgabe der Rechner gehen die natürlich nicht wieder ans Netz, sondern werden mindestens…
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf Liebich lebt – Freiheit auf Zeit? Haftbefehl noch nicht aufgehoben.

+++ „Größenwahn“: De Maizière will Antisemitismus-Beauftragten in Regierung +++

(c) 2016 – Romowe.WatergateTV berichtet: Mitte Dezember sagte Bundesinnenminister de Maizière der Presse, er habe vor, in der Bundesregierung einen Antisemitismusbeauftragten einzurichten. Nach den „Vorfällen“, die sich in Deutschland nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump ereigneten, halte er diesen Schritt … mehr →+++ „Größenwahn“: De Maizière will Antisemitismus-Beauftragten in Regierung […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf +++ „Größenwahn“: De Maizière will Antisemitismus-Beauftragten in Regierung +++

+++ „Größenwahn“: De Maizière will Antisemitismus-Beauftragten in Regierung +++

(c) 2016 – Romowe.WatergateTV berichtet: Mitte Dezember sagte Bundesinnenminister de Maizière der Presse, er habe vor, in der Bundesregierung einen Antisemitismusbeauftragten einzurichten. Nach den „Vorfällen“, die sich in Deutschland nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump ereigneten, halte er diesen Schritt … mehr →+++ „Größenwahn“: De Maizière will Antisemitismus-Beauftragten in Regierung […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf +++ „Größenwahn“: De Maizière will Antisemitismus-Beauftragten in Regierung +++

Teilweise sind Texte und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis, Rechte und Pflichten bleiben jedoch davon unverändert.