Romowe - Unsere Neuen Im Oktober

Video: Obdachloser in Halle bekommt neue Gitarre nach Raub durch Ordnungsamt

14 Nov

Video: Obdachloser in Halle bekommt neue Gitarre nach Raub durch Ordnungsamt

Nachdem, wie wir berichteten, Klaus durch das Ordnungsamt seine Gitarre geraubt worden ist unter der fadenscheinigen Begründung, er würde länger als 30 Minuten am Stück spielen entgegen der allgemeinen Spielzeitverordnungen im öffentlichen Raum, dachten wir uns, bevor Klaus verhungert, weil er halt die Spenden nicht mehr erspielen kann, müssen wir handeln. Komischerweise werden Angehörige des fahrenden Volkes, welche oft in Halle den ganzen Tag Akkordeon, Geige oder Kontrabass spielen, vom Ordnungsamt nicht behelligt. Der Grund scheint klar. Der Obdachlose böte laut Ordnungsamt keinen ästhetischen Eindruck, man müsse ihn dort loswerden… Dann vergiftet ihn doch einfach. Dem Tod durch Verhungern oder Erfrieren auszusetzen, ist weit unmenschlicher. Schaut einfach selbst: Unabhängig von der spontanen Idee, eine Gitarre zu organisieren, kam danach auch noch folgende Zuschrift: Auch dafür danke, je nachdem, ob das Ordnungsamt die neue Gitarre wieder raubt, werden wir darauf zurückkommen. Auch andere Menschen sind aufgefordert, einfach an diesen Menschen nicht nur naserümpfend vorbei laufen sondern auch mal halt machen, einen Obolus dalassen. Oft freut auch eine nette Geste, ein liebes Wort… Zugehöriger Artikel: Ordnungsamt Halle raubt Obdachlosem Gitarre und setzt ihm dem Verhungern aus Früheres Gespräch mit Klaus: Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)  
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf Video: Obdachloser in Halle bekommt neue Gitarre nach Raub durch Ordnungsamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Teilweise sind Texte und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis, Rechte und Pflichten bleiben jedoch davon unverändert.