Romowe - Unsere Neuen Im Oktober

Deutsche Polizei nimmt keinen Maulkorb von linksextemen „Politikern“ an

2 Jan

Deutsche Polizei nimmt keinen Maulkorb von linksextemen „Politikern“ an

Nach den massenhaften Kontrollen von Nordafrikanern in der Kölner Silvesternachtgibt es teils heftige Kritik am Vorgehen der Polizei. Politiker und Menschenrechtler werfen den Sicherheitskräften vor, sogenanntes Racial Profiling betrieben zu haben – also die anlasslose Überprüfung einer Person aufgrund ihres Aussehens. Institutioneller Rassismus bei der Polizei? Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, sieht das anders. “Das hat mit Racial Profiling nichts zu tun, die Polizei stützt sich ausschließlich auf Erfahrungswerte, nicht allein auf die Hautfarbe. Es ist nun einmal Fakt, dass an den Taten in der Kölner Silvesternacht 2015/16 keine 60-jährigen deutschen Rentner beteiligt waren, sondern junge afrikanische Männer“, sagte Wendt der Huffington Post. Wendt: „Die Sicherheitskräfte haben hervorragende Arbeit geleistet“ Quelle: huffingtonpost.de Linke Sprachdiktatur beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf Deutsche Polizei nimmt keinen Maulkorb von linksextemen „Politikern“ an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Teilweise sind Texte und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis, Rechte und Pflichten bleiben jedoch davon unverändert.