Romowe - Unsere Neuen Im Oktober

Naher Osten: Nicht der IS tötet die meisten US-Soldaten

1 Jan

Naher Osten: Nicht der IS tötet die meisten US-Soldaten

Soldaten, die fernab der Heimat in unwirtlichen Gegenden kämpfen, haben nicht nur die Feinde zu fürchten. Dies zeigen jüngste Berichte über die Todesfälle der US-Soldaten im Nahen Osten. Von Marco Maier Es ist der Suizid, und nicht etwa der Kampf gegen Feinde, der die Todesstatistiken bei den US-Soldaten im Nahen Osten anführt, wie "USA Today" …
Übernommen von: Contra Magazin Weiterlesen auf Naher Osten: Nicht der IS tötet die meisten US-Soldaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Teilweise sind Texte und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis, Rechte und Pflichten bleiben jedoch davon unverändert.