Romowe - Unsere Neuen Im Oktober

Dr. Bernd Baumann (AfD): “Unterstützen wir sie bei ihrer Rückkehr”

Dr. Bernd Baumann (AfD): “Unterstützen wir sie bei ihrer Rückkehr”

(c) 2016 – Romowe.Im Bundestag sprach am 22.11. Dr. Baumann zur deutschen Syrien – Flüchtlingspolitik. Man achte nicht nur auf die Worte; sondern auch auf die Bilder. Welche Fraktion ist (beinahe) vollständig vor Ort? … Schauen und hören Sie: Rückführung syrischer Flüchtlinge Beratung des Antrags der Fraktion der AfD Sechs-Punkte-Plan – Abkommen zur Förderung der […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Dr. Bernd Baumann (AfD): “Unterstützen wir sie bei ihrer Rückkehr”

Ekelhafte Bahnhofsklatscher wollen Steuerzahlern die Kosten für ihre Flüchtlinge aufdrücken

Zahlt IHR IRREN Gutmenschen. Ihr habt das Verderben, Vergewaltigung, Mord und Totschlag ins Land gelockt… In den vergangenen Jahren haben viele Niedersachsen – egal, ob privat, in Vereinen oder Kirchengemeinden – Flüchtlingen freiwillig geholfen. Manche von ihnen unterschrieben sogar eine Verpflichtungserklärung gegenüber dem Ausländeramt und bestätigten damit, dass sie für die Lebenshaltungskosten eines oder mehrerer Flüchtlinge aufkommen, also eine finanzielle Bürgschaft eingehen. Von ihnen finanziert wurden etwa Essen, Kleidung und Unterkunft. Diesen Helfern droht nun ein böses Erwachen, denn was die Geldgeber offenbar nicht wussten: Selbst wenn die Flüchtlinge offiziell anerkannt sind, muss weiter gezahlt werden. Nun hagelt es Kostenbescheide der Arbeitsagenturen. Quelle: ndr.de Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf Ekelhafte Bahnhofsklatscher wollen Steuerzahlern die Kosten für ihre Flüchtlinge aufdrücken

Pariser Post liefert nicht mehr in Islamistenviertel wegen Lebensgefahr für Zusteller

Paris – Ab sofort liefert der Postzusteller Chronopost im gesamten Vorort Seine-Saint-Denis wegen der Migrantengewalt keine Post mehr aus. „Die Gefahr von Angriffen ist für die Auslieferer zu groß“, berichtet der Franceinfo. Bisher galten bei Chronopost, einer Tochtergesellschaft von La Poste, die zu 73,3 Prozent dem französischen Staat gehört, nur einzelne Straßen als Gefahrenbereiche, so genannte „No-Go Areas“. Mit der Einstellung der Lieferung in Seine-Saint-Denis, ist jetzt erstmalig ein ganzer Vorort als Gefahrenbereich ausgeschrieben worden. Postkunden müssen ihre Briefe und Pakete in Zukunft selbst an der Poststelle abholen. Quelle: journalistenwatch.com Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf Pariser Post liefert nicht mehr in Islamistenviertel wegen Lebensgefahr für Zusteller

Philipp Ruch hat grüne Nähe – Kein Wunder, dass er Kinder bespannt

Letztendlich geht´s dem Ruch nicht um Höcke, auch nicht um den Holocaust. Selbst das Bespannen der kleinen Kinder scheint nur eine Lustbefriedigung nebenher. Es geht um das Abzocken von Spenden und Fördergelder. Um schnöden Mammon. Sich ohne Arbeit die Taschen zu füllen. Ganz einfache Geschichte. Kunst jedenfalls geht anders. Kurz zuvor war ein Bürgermeister aus Sachsen-Anahlt zurückgetreten, weil Rechte vor seinem Wohnhaus demonstrieren wollten und hatte landesweite Solidarität erfahren. Deshalb hätte man nun einen angesichts der schier unglaublichen Sachlage im Fall von Familie Höcke einen umso lauteren medialen Aufschrei erwarten dürfen. Doch weit gefehlt! Stattdessen wird das einjährige Familien-Stalking von etlichen Medien beworben, als hätten sie jeden Bezug zu Rechtsstaat und Demokratie verloren. Bitte komplett lesen auf philosophia-perennis.com Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)  
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf Philipp Ruch hat grüne Nähe – Kein Wunder, dass er Kinder bespannt

Vermutlich pädophile Spanner erhalten Kündigung vom Vermieter

Seit Monaten haben sie mit Kameras kleinen Kindern hinterhergestellt und tarnen es jetzt als Kunstaktion. Die Perversen vom selbsternannten „Zentrum für politische Schönheit“ wollen ihre abnormen Neigungen auch noch zu Geld machen, indem sie schnell ein paar Betonklötze hinstellen und behaupten, diese pädophile Triebbefriedigung sei Kunst. Damit versuchen sie gleichzeitig ihre perverse Neigung mit der Asche von 6-10 Millionen Juden zu vergolden… Nach der Mahnmal-Aktion neben dem Grundstück des AfD-Politikers Björn Höcke ist den Politaktivisten der Mietvertrag zum Ende des Jahres gekündigt worden. Er habe am Donnerstag eine angeblich fristgerechte Kündigung zum 31. Dezember erhalten, sagte der künstlerische Leiter des „Zentrums für politische Schönheit“ (ZPS), Philipp Ruch, der Deutschen Presse-Agentur. – Quelle: https://www.mz-web.de/28943256 ©2017 Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)  
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf Vermutlich pädophile Spanner erhalten Kündigung vom Vermieter

TEILEN: Donatus vor Gericht gezerrt – wegen 8 dB Lautstärke auf Demo

TEILT diesen Beitrag aus Solidarität: Wegen 8 Dezibel Überschreitung der zulässigen Beschallungslautstärke auf einer #Montagsdemo in #Halle hat Donatus (Versammlungsleiter) einen Strafbefehl über 500 Euro zugestellt bekommen. Das Perfide. Zuständiger Staatsanwalt log, der zuständige Richter prüfte nicht. Der Strafbefehl über 500 Euro erging an Don, weil der Staatsanwalt behauptete, dass uns nur per Auflage 65 dB zugestanden hätten, wir jedoch bei Spitzenwerten 83 laut gewesen wären. Eine glatte Lüge des möglicherweise korrupten Staatsanwaltes, welche der Richter leicht hätte sehen können und müssen! Erlaubt waren uns 75 dB. Schon das aus reiner Schikane. Dass die Spitzen kurzzeitig überschritten werden, liegt an den unterschiedlichen Rednern. Hinzu kommt, dass bei Messabstand von 10 Metern natürlich die Umgeräusche wie Passanten, Straßenbahnen usw. hinzukommen und den Messwert verfälschen. Zumal die hochfrequentierte Marktplatz-Straßenbahnhaltestelle dem Messgerät viel näher lag, als unsere Schallausgangsquelle (Boxen). Diese Verhandlung ist ein Possenspiel der Behörden, um die Protagonisten der Montagsdemo zu kriminalisieren. Seid bitte auch zahlreich bei dieser öffentlichen Verhandlung, um Donatus moralisch zu unterstützen. Am 29.11.2017 – ab 8:30 vor dem Amtsgericht (Justizzentrum Thüringer Str.) TEILT diesen Beitrag und unterstützt mit mir Don auf dem Amtsgericht. Passend dazu. Das war VOR der Verfügung mit den 75 dB: Werde auch selbst aktiv und unterstütze das Aufkleberprojekt. JEDER kann mitmachen, wenn Du nicht selber verklebst, dann gib sie an Leute weiter, welche es tun. TEILEN dieses Beitrages hilft auch. Die Übersicht über die Aufkleber findest Du hier (Klick auf das Bild)
Übernommen von: Halle Leaks Weiterlesen auf TEILEN: Donatus vor Gericht gezerrt – wegen 8 dB Lautstärke auf Demo

Mordanklage wegen Bluttat mit religiösem Hintergrund in Oldenburg

(c) 2016 – Romowe.Kein Freiwild berichtet: Es geschah an einem warmen Sommertag mitten in der Fußgängerzone. Der 22-jährige Helal A. H. stach mit dem Messer auf einen Bekannten ein. Und gestand vor Gericht: „Ich bin in dem Moment gewissermaßen durchgedreht!“ Prozess-Auftakt vor dem Landgericht Oldenburg. Die… Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Mordanklage wegen Bluttat […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Mordanklage wegen Bluttat mit religiösem Hintergrund in Oldenburg

Sex-Attacken in Wien: Polizei sucht diesen Mann

(c) 2016 – Romowe.Kein Freiwild berichtet: Der Verdächtige verübte drei Sex-Attacken an einem Abend. Die Wiener Polizei fahndet nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger, der am 10. Oktober 2017 im Bereich Bahnhof Wien-Mitte drei Sex-Attacken verübt haben soll. Drei Sex-Attacken an einem Abend Gegen 18.00 verfolgte der Unbekannte… Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Sex-Attacken in Wien: […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Sex-Attacken in Wien: Polizei sucht diesen Mann

Mann nach sexueller Nötigung gesucht – Gesuchter hat sich gestellt

(c) 2016 – Romowe.Kein Freiwild berichtet: Der Abgebildete hat sich Mittwochnachmittag in Begleitung seines Rechtsanwaltes auf einer Polizeidienststelle gestellt. Es handelt sich um einen 24 Jahre alten Mann. Erstmeldung vom 22. November 2017: Mann nach sexueller Nötigung gesucht – Polizei bittet um Mithilfe Nach einer sexuellen… Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Mann nach sexueller […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Mann nach sexueller Nötigung gesucht – Gesuchter hat sich gestellt

Der deutsche „Black Friday“ Krieg läuft immer noch

(c) 2016 – Romowe.Chefblogger berichtet: Hier in diesem Blog habe ich ja schon öfters Dinge übers Markenrecht berichtet. Letztes Jahr habe ich ja das 1. mal über den Deutschen Black Friday Krieg gehört und auch berichtet (Linktipp: Der totale deutsche „Black Friday“ Krieg), und morgen ist ja wieder Black Friday. Ich bin ja eigentlich davon […] Übernommen von: Preussischer Anzeiger Weiterlesen auf Der deutsche „Black Friday“ Krieg läuft immer noch

Teilweise sind Texte und Videos übernommen. FFD365 fragt vorab um Erlaubnis, Rechte und Pflichten bleiben jedoch davon unverändert.